Startseite Tagesprogramm HP Kolloquium
Hewlett-Packard-Kolloquium







BestManagement-IT – Prozessoptimierung im Mittelstand


Nach den Erfahrungen der Leitwerk AG, einem der führenden IT-Systemhäuser im Raum Baden, kämpfen insbesondere mittelständische Unternehmen mit einer nicht mehr zeitgemäßen IT-Infrastruktur. Oder aber die IT kann mit der Unternehmensentwicklung nicht Schritt halten und stößt nun an ihre Grenzen.

Um die internen und externen Herausforderungen bewältigen zu können, muss die IT moderner mittelständischer Unternehmen jedoch unabdingbar funktionieren und auch kurzfristig an sich ändernde betriebliche Gegebenheiten anpassbar sein.

Dieses Kolloquium, das im Rahmen des 4. BusinessForum Mittelstand stattfand, bot drei Vorträge, die am Beispiel unten genannter Schlüsselthemen die Notwendigkeit konsequenter IT-Anwendung in mittelständischen Unternehmen aufzeigen:

Ferner steht den Besuchern an diesem Tag ein mobiles begehbares Rechenzentrum zur Verfügung, in dem Technologien „live“ in Augenschein genommen werden können. Hier stehen Ihnen IT-Spezialisten ganztägig zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten.

Video: Das HP Kolloquium "BestManagement-IT: Prozessoptimierung im Mittelstand"
auf dem 4. BusinessForum Mittelstand am 09. Oktober 2008 in Baden-Baden
 Den aktuellen BestManagement-IT Report zum Thema "Prozessoptimierung im Mittelstand" können Sie kostenlos unter www.bestmanagement-it.de anfordern.



Programm und Inhalte:
(Änderungen vorbehalten)

11:00-12:00 Uhr
Praxisvortrag CRM:

„Neues Wissen durch Beziehungsmanagement – Kundenbezogene Prozesse ganzheitlich integrieren und optimieren“


Um zum Erfolg beizutragen, müssen sich im Rahmen des Kundenbeziehungsmanagements (CRM) wesentliche Unternehmensprozesse an den Bedürfnissen des Kunden orientieren – auch und gerade in mittelständischen Unternehmen. Das bedeutet, dass Prozesse nicht nur auf interne Effizienz, sondern gleichzeitig auch auf den Bezug zum Kunden überprüft werden sollten. Um überhaupt Prozesse am Kunden auszurichten zu können, wird dazu eine einheitliche Datenbasis benötigt. CRM-Werkzeuge in Form von Software können genau an dieser Stelle unterstützen.

Die Vortragsteilnehmer erfahren, wie sie mit IT-gestütztem CRM Ihr Unternehmen nicht nur effizienter machen, sondern gleichzeitig auch Mitarbeiter und Prozesse auf den intensiven Bezug zum Kunden ausrichten können.

In Zusammenarbeit mit: Stephan Heinrich, Heinrich Management Consulting

12:15-13:00
Praxisvortrag Security:

„Grundvoraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg – Schutz des digitalen Betriebskapitals ist Chefsache!“


Jede Beeinträchtigung des Betriebs eines Unternehmensnetzwerks bedeutet immense Kosten. IT-Security, also Datensicherheit, Datenschutz und Netzwerkverfügbarkeit – muss daher zum Ziel haben, eine möglichst hohe Stabilität zu schaffen. IT-Security umfasst alle Maßnahmen zur Planung, Ausführung und Überwachung der Sicherheit in Daten- und Kommunikationsnetzwerken. Dazu gehören auch in mittelständischen Unternehmen organisatorische, betriebliche und rechtliche Fragestellungen sowie das Bewusstsein bei Entscheidern und Mitarbeitern für die Bedeutung des Themas im Zusammenhang mit dem Bestehen des Unternehmens.

In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie die Daten Ihres Unternehmens mit einer Sicherheitsinfrastruktur, die immer auf dem neuesten Stand ist, nicht nur effektiv schützen, sondern auch deren Verfügbarkeit für ungestörte Prozessabläufe gewährleisten.

In Zusammenarbeit mit: Dr. Ing. Christian Scharff, Accuris AG

Ab 13:00 Uhr: Eröffnung des Mittagessens

14:30-15:30 Uhr
Praxisvortrag Collaboration:

„Gemeinsames Handeln und uneingeschränkte Kommunikation – Effizientere Zusammenarbeit von Mitarbeitern und Teams“


Die Anforderungen der sich öffnenden Märkte führen dazu, dass für Entscheider und Mitarbeiter  mittelständischer Unternehmen jede Minute ihres Arbeitstages mehr zählt als je zuvor. Eine effiziente Zusammenarbeit inklusive zeitnahem Austausch von Informationen, Wissen und Erfahrungen ist daher zwingend notwendig. Eine Aufgabe, die mehr und mehr die Unterstützung durch moderne Technologien erfordert, um den Ansprüchen der Kommunikations- und Kooperationspartner, den Herausforderungen des Marktes und – last but not least – den gesetzlichen Vorgaben zur Dokumentation und Sicherung geschäftlicher Vorgänge, dem Schutz der Daten und deren Kommunikation zu entsprechen.

Der Collaboration-Praxisvortrag zeigt auf, wie IT-unterstützte Zusammenarbeit hilft, Projekte und Ideen sowohl in internen Bereichen wie Logistik, Kommunikation und Buchhaltung, als auch bei externen Beziehungen zu Kunden, Partnern und Behörden weiter zu entwickeln.

In Zusammenarbeit mit: Martin W. Puscher, pfg – performance for growth GmbH

Mobiles Rechenzentrum für den Mittelstand

Um sicher zu stellen, dass Sie das Gehörte aus Vorträgen und Dialog vertiefen und am Ende des Tages mit maximalem Nutzen nach Hause gehen können, stellt Hewlett-Packard ein eigenes „mobiles Rechenzentrum für den Mittelstand“ für Sie bereit.

So haben Sie als Besucher dieser Veranstaltung ganztägig die Möglichkeit, sich umfassend über moderne Blade-Server- und –Storage-Infrastrukturen zu informieren.





Über Hewlett-Packard:

Seit fast 70 Jahren unterstützt Hewlett-Packard (HP) Menschen, Unternehmen und Organisationen weltweit bei der sinnvollen Nutzung von Technologie. Dazu entwickelt HP neue Konzepte und Ideen, um intuitiv bedienbare Produkte und zuverlässige Services bereitzustellen. Ziel von HP ist es, dass Menschen weniger Zeit brauchen, um über Technologie nachzudenken und mehr Zeit haben, um sich mit den Dingen zu beschäftigen, die ihnen wichtig sind. Kleine Unternehmen, die mit ständig steigendem Datenvolumen konfrontiert sind, können mit HP-StorageWorks-Systemen Kosten und Komplexität reduzieren. Diese bieten einfaches, anwendungsorientiertes Speichermanagement, zuverlässigen Datenschutz und kostengünstige Datenspeicherung.

HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien – von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen. In den letzten vier Quartalen (01.02.2007 - 31.01.2008) erzielte HP einen Umsatz von 107,7 Milliarden US-Dollar.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.hp.com/de.

Über Leitwerk:
Ursprünglich als reines Softwarehaus im Jahr 1992 gegründet, hat sich LEITWERK mit mehr als 130 Mitarbeitern und sechs Niederlassungen zu einem der führenden Systemhäuser Badens entwickelt. Wir sind Lösungspartner für Konzeption, Installation und Unterhalt von IT-Netzwerk-Lösungen und Rechenzentren sowie umfangreiche Internet-Dienstleistungen.Spezialisierungen sind außerordentlich wichtig, wenn technologische Expertise und prozessuales Fachwissen gefragt sind. HP zertifiziert Partner, damit Sie sicher sein können, mit den besten Partnern für Ihre Projekte zusammen zu arbeiten: Wir sind auf allen bedeutenden Produktlinien  bei HP mit dezidierten Competence Centern spezialisiert.
Unternehmerische Mehrwerte, die wir Ihnen liefern, lassen sich schnell in Euro und Cent berechnen und haben direkte Auswirkungen auf Ihre Wirtschafts- und Wissens-Bilanz. Unsere Mehrwerte für Ihr Geschäft umfassen unter anderem: Umfassende Expertise im IT Infrastruktur Umfeld. Attraktive Finanzierungs- und Betriebskonzepte – vom Projektleasing bis zum Outtasking.

Technologische Mehrwerte beziehen wir unter anderem aus wichtigen Zertifizierungen, die Ihnen verdeutlichen, dass wir für die Aus- und Weiterbildung unserer Experten viel unternehmen, um Ihnen hochwertige Leistungen mit Expertenwissen zu liefern. Unsere Zertifizierungen umfassen unter anderem: Microsoft Gold Partner, VM Ware Certified Partner, Sicherheits-Zertifizierung, ISO-Konformität.
 
Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.leitwerk.de.

Über Intel:
Intel(r) ist der größte Halbleiterhersteller der Welt und zählt zu den international führenden Unternehmen und stärksten Marken. Intel Chips, Platinen und Systembaueinheiten sind seit rund 30 Jahren Bestandteil von Computern, Servern und Netzwerkprodukten der IT- und Kommunikationsindustrie.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.intel.de.
 

Partner 4. BusinessForum


 
 

 

 
 
 
 powered by: